1890
Erinnerungen V

Die letzte Beerdigung auf dem Friedhof in Pr. Rosengart, von Manfred Jungius, ergänzt von einer der Töchter (April 2009)


Frau Gertrud Dyck, geb. Mehske, aus Thörichthof, kehrte Ende Mai/Anfang Juni 1945 von ihrer Flucht nach Thörichthof zurück, mit ihrer Schwägerin Elfriede Krähahn, geb. Dyck, und ihren 3 Kindern (alles Mädchen, geboren 1936, 1937 und 1939).

Im November 1945 erkrankte Frau Dyck (ebenso eine ihrer Töchter) an Typhus, der ja zwangsläufig zu dieser Zeit grassierte.
Sie kam zunächst zur Pflege in das Tannenhaus (siehe Dorf II) nach Pr. Rosengart, erlitt dann jedoch einen Rückfall, der - auch aufgrund der mangelnden Ernährung - dazu führte, dass sie diese schlimme Krankheit nicht überstand und am 22. Dezember 1945 verstarb.

Für die Kinder und für alle, die bei ihr waren und sie umsorgt hatten, war das ein schlimmes Ereignis.
Sofort standen Fragen im Raum: was wird mit den Kindern? Wo und wann die Beerdigung, ohne göttlichen Segen?
Alles musste schnell entschieden werden, um eine weitere Ansteckungsgefahr zu vermeiden.

Zunächst übernahm die Tante (Schwägerin) die Mutterstelle (sie hatte auch noch einen 4jährigen Sohn) und man entschied - da sie Mennoniten waren -, Frau Dyck auf dem Friedhof in Pr. Rosengart beizusetzen. Als Stelle wurde bestimmt, das Grab neben Frau Frieda Dyck, geb. Franzen, (Mutter von Frau Krähahn, geb. Dyck - gestorben 1933) vorzubereiten.
Es ist vom Hauptweg aus gesehen das 3. Gräberfeld links, hinter dem Grab mit der Nr. 17 (siehe Listen II), am Ende des Weges.

dueck_kinder

Gertrud Dyck mit ihren Töchtern

Zufälligerweise erschien wenige Tage vor dem Tode von Frau Dyck Herr Perschon, Mühlenbesitzer in Thörichthof. Er war aus der Kriegsgefangenschaft geflüchtet.

Wir haben gemeinsam einen Sarg zusammengezimmert, in dem die Verstorbene - in eine braunkarierte Decke gehüllt - gelegt wurde.
Dann wurde mit Spitzhacke und Schaufel auf dem Friedhof das Grab vorbereitet. Hart gefrorene Erde; es hat fast einen Tag in Anspruch genommen...

Wir haben dann am Heiligen Abend 1945 den letzten Weg von Frau Dyck angetreten. Auf einem grösseren Handwagen wurde der Sarg die 3 Kilometer von Thörichthof nach Pr. Rosengart gezogen, in Begleitung der Kinder, Frau Krähahn, Frau Schönfeld, Frau Oma (Rosa) Graw, Frau Christa Wiehler, Herr Perschon und ich.
Auf dem Friedhof selbst las dann noch eine Schwester aus dem nahe gelegenen Tannenhaus einige Bibelworte.

Letzte Blumen konnten wir dem Grab nicht beigeben - grüne Tannenzweige waren unser letzter Gruß. Sie liegt in heimatlicher Erde und ruht in Frieden.

Man hat geglaubt, durch die Flucht und das Erlebte abgehärtet zu sein, aber die Emotionen kommen heute noch zurück, wenn ich an diesen traurigen Tag zu Weihnachten 1945 denke. Noch heute erinnere ich mich meiner Gedanken: ‘Du hast diese schlimme Krankheit überstanden und sie musste sterben.’

Die drei Mädchen von Frau Dyck kamen nach dem Tode ihrer Mutter zunächst in ein polnisches Kinderheim nach Marienburg.
Ihr Vater, der im April 1949 aus der Kriegsgefangenschaft entlassen wurde, erreichte dann - auch unter Mithilfe des MCC (Mennonite Central Committee) -, dass seine Kinder im August 1949 über verschiedene Stationen und Auffanglager (Thorn / Breslau / Berlin / Siegen) zu ihm kommen konnten.
Eines der Mädchen wanderte nach Australien aus.

Das Grab ihrer Mutter konnten die Kinder erst 1979 erneut besuchen. 34 Jahre nach dem Begräbnis schmückten sie schließlich die längst verwilderte Beerdigungsstätte mit dem “größten Kranz, der zu bekommen war.”


Nachbemerkung:
Die oben erwähnte Frau Christa Wiehler (jetzt Weilandt) lebt ebenfalls noch heute (in Elbing) und war einer der Ehrengäste bei den Feierlichkeiten zur Enthüllung der Gedenktafel in Rosengart/Rozgart im Juni 2008. Ich sass während der Gedenkfeier neben ihr in der Kirche. (TB)

cwiehler

Frau Wiehler-Weilandt auf der Feier in Rozgart


BuiltWithNOF
[INTRO] [Pr. Rosengart] [INHALT] [Geschichte] [Fotos] [Melodia] [Menschen] [Pläne] [Der Friedhof] [Erinnerungen] [Nach 1945] [Presse] [Ahnenforschung] [Rozgart heute] [Tourismus] [Links] [Kontakt] [Gästebuch] [Wersja Polska] [Special Interest] [Thörichthof]