1890
Projekt II

Auf der anderen Seite schien das Unterholz teilweise entfernt worden zu sein - vielleicht sollte der Friedhof demnächst ganz eingeebnet werden?

Dieser Gedanke beschäftigte mich fortan und schnell entwickelte sich der Gedanke und der Wunsch, diesen Friedhof zu retten und den dort Bestatteten eine würdevolle Ruhestätte zu geben.

Ich schrieb viele E-Mails und Briefe, immer auf der Suche nach Unterstützung, aber auch Informationen. Ich wandte mich zuerst an die polnischen Behörden (Kreis und Gemeinde). Postwendend bekam ich ein sehr freundliches Schreiben vom Gemeindeamt und seinem Gemeindebürgermeister (‘Woijt’) Alexander Lewicki.

Im September 2006 schliesslich trafen wir Herrn Lewicki in Gronowo (Grunau). Die Gemeinde selbst unterstützt eine Restaurierung des Friedhofs, jedoch ist sie finanziell eingeschränkt. Allerdings erfuhren wir in unserem Gespräch mit Herr Lewicki, dass sich in Elbing eine Stiftung (‘Pobog’) konstituiert hat, die - in Absprache mit dem Denkmalschutzamt in Elbing - die Restaurierung des Friedhofs vorantreiben will.

lewicki

Mein Vater, unsere Dolmetscherin Ruth Schlingeloff, Herr Alexander Lewicki, ich

Ein völlig neuer Aspekt ergab sich damit für das Projekt - überraschend und hoffnungsweckend.

Dank der Vermittlung von Herrn Lewicki war es möglich, drei Mitglieder der Stiftung am nächsten Tag - wiederum in Gronowo - zu treffen.

Erste untergeordnete Seite

BuiltWithNOF
[INTRO] [Pr. Rosengart] [INHALT] [Geschichte] [Fotos] [Melodia] [Menschen] [Pläne] [Der Friedhof] [Erinnerungen] [Nach 1945] [Presse] [Ahnenforschung] [Rozgart heute] [Tourismus] [Links] [Kontakt] [Gästebuch] [Wersja Polska] [Special Interest] [Thörichthof]