1890
Rozgart heute II
header_ge2

Die Gemeinde Gronowo Elblaskie


Die Lage

Die Gemeinde Gronowo Elbląskie liegt in dem westlichen Teil der Wojewodschaft Warmińsko-Mazurskie, zwischen Elbląg (7 km entfernt) und Malbork (22 km entfernt), ist also von beiden Orten schnell und problemlos zu erreichen.

Die Gemeinde besteht aus 14 Ämtern und 19 Dörfern. Die Gemeindeverwaltung hat ihren Sitz in Gronowo Elbląskie, dem ehemaligen Grunau.
“Woijt” der Gemeinde (sozusagen oberster Bürgermeister) ist Herr Alexander Lewicki.

Die Fläche beträgt 89,2 Quadratkilometer; die Einwohnerzahl 5002 (im Jahre 2004).

wappen

Das Wappen

Das Wappen von Gronowo Elbląskie ist ganz neu. Es entstand erst im Jahre 2004, aber in seiner Symbolik geht es auf die Geschichte und Kultur des Gebietes zurück.

In der Herzstelle des Wappens befindet sich die Windmühle - Symbol für holländische Ansiedler, die hier ihre neue Heimat gefunden haben.

Seit dem XVI-ten Jahrhundert haben sich die in Holland verfolgten Mennoniten in diesem Gebiet, vor allem in Żuławy und im Delta von Wisła, angesiedelt. Sie haben in Żuławy das Entwässerungssystem, Kanal- und Deichbauwesen verbessert, und haben dort eine intensive Landwirtschaft geführt. Von ihnen sind die Laubenhäuser, Kirchen, Friedhöfe mit den charakteristischen Stelen und die Windmühlen geblieben.

Die Windmühle auf dem Wappen steht in einem Gruben, was die geographische Lage der Gemeinde Gronowo widerspiegelt; 80% der Fläche von der Gemeinde liegt unter dem Meeresspiegel.

Im Wappenfuß sind zwei Eichenblätter und eine Eichel zu sehen. Die Eiche, wegen ihres harten, dauerhaften Holzes, ist seit der Antike ein Sinnbild für Kraft, Männlichkeit und Beharrlichkeit. Da ihr Holz in der Antike und im Mittelalter als unverweslich galt, war sie auch ein Symbol der Unsterblichkeit. Im Bereich der Gemeinde gibt es einige vier- fünfhundertjährige Eichen, die heute als Naturschutzdenkmäler gelten.


Zu den Sehenswürdigkeiten:

Tourismus

BuiltWithNOF
[INTRO] [Pr. Rosengart] [INHALT] [Geschichte] [Fotos] [Melodia] [Menschen] [Pläne] [Der Friedhof] [Erinnerungen] [Nach 1945] [Presse] [Ahnenforschung] [Rozgart heute] [Tourismus] [Links] [Kontakt] [Gästebuch] [Wersja Polska] [Special Interest] [Thörichthof]